Lonesome George - Verein zur Förderung der Vielfältigkeit in Theater und Kunst

Schildkröte. Warum?

 

Lonesome George war der Name der letzten Pinta Island Schildkröte. George wurde damit zum Symbol für Rarität und alternder Schönheit. Die Schildkröte als Metapher steht auch für Stärke, Ruhe, Schutz und die Fähigkeit, weite Strecken zurückzulegen.

 

Wir lassen Lonesome George und all seine Attribute in unserem Theater- und Kunstverein hochleben. Wir wollen KünstlerInnen-Raritäten entdecken und ihre Arbeiten fördern. Wir scheuen uns nicht davor, neue Wege einzuschlagen und unseren Horizont zu erweitern. Veränderung ist gut. Wir wollen fragile und eigentümliche Ideen unterstützen und damit die Vielfältigkeit in Theater und Kunst fördern. Wir wollen ein aktives, buntes und interdisziplinäres KünstlerInnen-Netzwerk aufbauen und zusammen mit unseren Kollaborateuren ein Repertoire entwickeln.

 

Zentrale Rolle bei Lonesome George spielen Gesellschaft und Umwelt. Wir spielen in unseren künstlerischen Arbeiten mit gesellschaftspolitischen Entwicklungen. Dadurch werden Diskussionen provoziert. Wir greifen umweltrelevante Themen auf und machen sie mit unserer Arbeit sichtbar und erlebbar. Damit nehmen wir eine aktive Rolle in der Aufklärung über Umweltkrisen ein. Wir greifen aktuelle und "heiße" Themen auf, transformieren sie und stellen sie auf neue, ungewöhnliche Weise dar. Wir  verändern Blickwinkel und Sichtweisen.

 

Lonesome George ein offenes, frei fluktuierendes und sich spontan veränderndes KünstlerInnennetzwerk. Wir sind international. Wir sind neugierig. Wir lassen uns Zeit.

 

 

Lonesome George - Verein zur Förderung der Vielfältigkeit in Theater und Kunst -- ZVR Zahl: 945818855 - Obermüllnerweg 9, 4040 Linz - Gründerinnen: Sina Verena Heiß, MFA - Martyna Grydlik, DI, Dr.